Auf grünen Wegen zu neuen Ufern …

Wandern weckt neue Leidenschaften. Und Lahn-Taunus ist das perfekte Ziel für Naturliebhaber und Wanderfreunde. Viele Wege führen über Berg und Tal, am Fluss entlang zu neuen Horizonten. Lahnwanderweg und Lahnhöhenweg sind hier die hell leuchtenden Sterne am Wanderhimmel. Und es gibt noch vielmehr Routen durch das Urlaubsparadies. Soweit die Füße tragen …

Liebe Wanderer, beachten Sie auch unsere dazu passenden

Wander-Arrangements

Lahnwanderweg Etappe 16
Teilstück Diez - Balduinstein

In Diez beginnt der Rheinland-Pfälzische Teil des Lahnwanderwegs. Zum Start gibt es auf dieser ca. 7 km kurzen Tour schon vieles, was die Attraktivität dieses Fernwanderwegs ausmacht: Fachwerk- und Burgenromantik, aber auch nahezu „einsame“ Talabschnitte.

Sehenswürdigkeiten

  • Diezer Altstadt
  • Diezer Grafenschloss
  • Fachinger Mineralbrunnen
  • Panorama von Balduinstein

Die Tour

Mit der Halbtagestour geht es im Zentrum von Diez los. Die Stadtbesichtigung ergibt sich auf dem Weg vom Bahnhof automatisch - den Abstecher hoch zum Grafenschloss sollte man unbedingt machen. Gemütlich durch das Lahntal, aber auch mit einem Anstieg südlich von Fachingen geht es nach Balduinstein.

Lahnwanderweg Etappe 17

Schöne Fernblicke, Relikte des Bergbaus, aber auch einige „einsame“ Winkel des Lahntals, der Goethepunkt mit seiner Aussicht und eine kleine Kletterpartie über den Rebhängen von Obernhof werden auf dieser 19,5 km langen Strecke geboten.

Sehenswürdigkeiten

  • Laurenburg (Privatbesitz), „Wiege“ des Hauses Nassau-Oranien
  • Weinbau an der Lahn
  • Bergbau im Lahntal

Die Tour

Sportlich geht es auf dieser Etappe zu. Wie gut, dass es immer wieder herrliche Blicke ins Lahntal und in die Ferne gibt, die man als Alibi für ein Päuschen nehmen kann! Die große Verlockung am Ende der Tour ist ein zünftiges Abendessen mit einer Weinprobe - im Idealfall noch mit Blick auf die Weinhänge.

Lahnwanderweg Etappe 18

Auf der 18,5 km langen Etappe wechselt man mehrmals das Lahnufer. Aber das heißt nicht, dass es immer gemütlich in der Talaue durch Dausenau, Nassau und Bad Ems vorwärts geht! Diese Tour bringt die Wanderer mit drei markanten Anstiegen durch waldige Hänge schon mal ins Schwitzen.

Sehenswürdigkeiten

  • Kloster Arnstein
  • Nassau
  • Dorfkern Dausenau
  • Die Heinzelmannshöhlen

Die Tour

Die Mühen der Aufstiege werden mit schönen Ausblicken belohnt. Ein besonderer Genuss ist dabei der Abstieg hinunter nach Bad Ems, wo man sich auf dem steilen Weg immer aus mehr den Dächern des Kurviertels nähert.

Lahnwanderweg Etappe 19

Die 16,5 km dieser Etappe bieten „Lahn mediterran“, denn in den von der Sonne verwöhnten Hängen kann es sehr heiß werden. Abkühlung bietet die kühle Ruppertsklamm auf dem Abstieg nach Lahnstein. Würdevoller Abschluss ist dann die romanische St. Johanniskirche an der Mündung der Lahn in den Rhein.

Sehenswürdigkeiten

  • Bad Ems Kurviertel
  • Ruppertsklamm
  • Lahnstein

Die Tour

Im Sommersonnenschein kann man sich hier in den Mittelmeerraum versetzt fühlen, darum Sonnenschutz und Getränke dann nicht vergessen! Also beim Gang durch das Kurviertel von Bad Ems Wasser besorgen. Das Mineralwasser aus einer Heilquelle ist zwar gesund, aber der Geschmack nicht das, womit man beim Wandern den Durst löschen möchte!

Premiumwanderweg Küppeltour

Wanderromantik vom Feinsten: Schon den Start und das Ziel dieser Runde kann man als romantischen Ort bezeichnen. Malerisch liegt Balduinstein am Lahnufer und über dem Dorf erhebt sich wie eine Krone die Schaumburg mit ihren Türmen.

Sehenswürdigkeiten

  • Feldkirche Habenscheid
  • Gabelstein
  • Schloss Schaumburg

Die Tour

Der Gang entlang der Mauer der ehemaligen Dienergärten gehört mit zu den besonderen Abschnitten. Von der Waldliege lässt sich der Blick auf die Kirche Habenscheid genießen. Am Gabelstein gibt es beste Aussichten ins Lahntal. Viele Höhenmeter auf und ab sind auf der Tour zu meistern, über die Hälfte der Strecke geht es auf Graswegen und Waldboden, dazu kommen schönste Fernblicke über Taunus und Westerwald.

Premiumwanderweg Höhenluft

Das wildromantische Lahntal mit dem Kaiserbad Bad Ems ist Ausgangspunkt der HöhenLuft, einer Tour, die ihrem Namen alle Ehre macht. Fantastische Aussichten in luftiger Höhe sind hier Programm.

Sehenswürdigkeiten

  • Historisches Kurviertel von der Aussichtskanzel
  • Römischer Limes (UNESCO Welterbe)
  • Heinzelmannhöhlen

Die Tour

Neben der schönen Landschaft inmitten eines Naturparks warten zugleich kulturhistorische Zeugnisse von der Antike bis heute. Ein Abschnitt neuer Palisaden deutet das UNESCO-Welterbe Römischer Limes an. Vom Concordiaturm bietet sich ein eindrucksvoller 360°-Blick über das ganze Lahntal.

Aarhöhenweg

Schon zur Römerzeit diente ein Höhenweg als Verbindungsstraße zwischen den Kastellen am römischen Grenzwall Limes. Heute lassen sich auf der 20,6 km langen Wanderung historische und naturräumliche Highlights entdecken.

Sehenswürdigkeiten

  • 3 Quellen im Aartal
  • Rundkirche Oberneisen
  • Burgruine Ardeck, Holzheim

Die Tour

Gute Überblicke waren den Römern an der Grenze zu Germanien einst strategisch sehr wichtig, heute profitiert der Wanderer von den Panoramen. Eine Rekordaussicht gibt es beim Kalksteinabbau in Hahnstätten. Hier schaut man mit der untersten Abbausohle des großen Steinbruchs auf den tiefsten Punkt von Rheinland-Pfalz!

Halfterweg

Bei diesem Wanderweg durch Felder, Wiesen und Wälder auf der Höhe bewegt man sich auf den Spuren der einstigen Lahnschifffahrt! Über den historisch verbrieften Weg führten einst die Treidler ihre Pferde, die die Lastkähne nach Diez gezogen hatten, wieder zurück nach Obernhof.

Sehenswürdigkeiten

  • Diezer Altstadt mit Grafenschloss
  • Goethepunkt
  • Lahnwein-Steillagen

Die Tour

Für die Halfterer, d.h. die Treidler, die die Pferde am Halfter führten, war es wichtig, einen möglichst leichten Rückweg zu finden, um die Kräfte der Tiere zu schonen. Darum wählten sie den knapp 19 km langen Weg über die Höhe - anstelle der 27 km am Flussufer.

Dörsbach-Mühlenwanderweg

Mit einem Bachlauf zu wandern, hat den großen Vorteil, dass es in der Regel immer leicht bergab geht - so auch bei dieser 18 km-Tour. Das Plätschern des Wassers und die Geräusche des Waldes begleiten Sie hier „fern“ der Zivilisation mit ihren Lärmquellen.

Sehenswürdigkeiten

  • Ehemalige Wassermühlen
  • Einsame Talabschnitte
  • Weinlagen von Obernhof

Die Tour

Von Katzenelnbogen geht es durch das wildromantische Dörsbach- und Jammertal hinunter ins Lahntal. Nach viel Natur erwartet Sie am Ende das Weindorf Obernhof. Und wer noch Kraft für einen Abstecher hat, der könnte zum Kloster Arnstein hochsteigen und die Aussicht von dort genießen.

Vier-Täler-Tour

Täler für Genießer bietet der Weg als Rundtour für sehr sportliche Wanderer mit seinen 27 km oder für Genießer mit der Bahnfahrt zurück von Obernhof nach Nassau auf „nur“ 19 km. Dann sollte man sich den Schlenker durch das Gelbachtal als Extratour vornehmen.

Sehenswürdigkeiten

  • Panoramablick auf Nassau
  • Wildromantisches Mühlbachtal
  • Obernhof

Die Tour

Die Theorie von meist dem Wasserlauf abwärts folgenden Talwegen stimmt hier nicht ganz! Man wandert schließlich das Mühlbachtal aufwärts, überquert die Höhe bei Singhofen und folgt dann dem Lauf des Dörsbachs zum Lahntal. Ein Tälerweg für Fortgeschrittene!

Klosterweg Bremberg

Klöster waren einst nicht nur Orte des Gebets, sondern auch Zentren der Kultur und landwirtschaftliche Großbetriebe. Da verwundert es nicht, dass es zwischen dem Kloster Arnstein und dem Kloster Brunnenberg auch einen eigenen Verbindungsweg gab. Die 16 km lange Rundtour erinnert daran.

Sehenswürdigkeiten

  • Klosterruine Brunnenberg
  • Kloster Arnstein als Abstecher

Die Tour

Zugewuchert ist heute die Ruine des ehemaligen Benediktinerinnenklosters Brunnenberg außerhalb von Bremberg. Mit einem Schlenker auf die Höhen des Taunus verläuft der Rundweg über Seelbach und den Aussichtspunkt Jakobsruh, um dann oberhalb der Lahn nach Bremberg zurückzuführen.

Sprudelweg-Runde

Sportliche Leute machen sie als Halbtagestour, Genießer füllen damit einen knappen Tag. Richtig „sprudelig“ geht es im Aartal zu, dann folgt viel Landschaft berghoch und bergab.

Sehenswürdigkeiten

  • Die „Dornröschenquelle“ alias Johannisquelle
  • Römerquelle und Antoniusquelle
  • Fernblicke über den Taunus

Die Tour

Zunächst geht es durch das Aartal unmerklich aufwärts vorbei an drei Mineralquellen. Am Antoniussprudel in Rückershausen sollte man den Rastplatz mit Gratisgetränk für eine Stärkung vor dem großen Aufstieg nutzen. Von hier geht es hoch in den waldigen Taunus. Ein langer Panoramaabschnitt wartet oberhalb von Allendorf.

Panoramaweg "Schweizer Bergromantik"

Alpengipfel gibt es selbst bei bester Fernsicht auf der 12 km langen Tour rund um Frücht südwestlich von Bad Ems nicht zu sehen. Das wildromantische Schweizertal mit seinen waldigen Hängen bietet eigene Reize.

Sehenswürdigkeiten

  • Aussichtspunkte
  • Gruftkapelle der Familie vom und zum Stein

Die Tour

Damit die Panoramablicke auch ungestört sind, verläuft der Rundweg oftmals am Übergang von den bewaldeten Talhängen von Hüttental, Lahntal und Schweizertal und der offenen Höhe des Taunus in diesem Bereich. Ein Stück läuft man auch auf dem Jakobsweg.

Vogtei-Rundwanderweg

Eine anspruchsvolle wie abwechslungsreiche Tour ist diese ca. 20 km lange Runde auf den Taunushöhen rund um die Gemeinden Welterod, Strüth und Lipporn. Oft verläuft auch hier der Weg am Waldrand entlang, so dass den vielen Fernblicken kaum etwas im Wege steht.

Sehenswürdigkeiten

  • Kloster Schönau in Strüth
  • NSG Wacholderheide
  • Hügelgräber

Die Tour

Das ganze Spektrum der Taunuslandschaft lernt man auf dieser Tour kennen: dichte Wälder, steile Talhänge und als Kontrast offene landwirtschaftlich genutzte Flächen auf der Hochebene rund um die drei Dörfer, die die Vogtei bildeten.

Herzweg des Friedens

Einmal innehalten in der Natur und dabei den Anregungen der dreizehn Stationen des 9 km langen Rundwegs folgen, das ist das Thema dies Wegs rund um Berghausen und Dörsdorf.

Sehenswürdigkeiten

  • Herztor
  • 12 weitere Stationen

Die Tour

Auf den Höhen beiderseits des Dörsbachs entstand 2011 dieser Wander- und Pilgerweg. In der bäuerliche Kulturlandschaft haben seit Jahrhunderten die Kreuzwege der katholischen Christen ihren festen Platz, dieser moderne Weg knüpft interreligiös an diese Tradition an.

Schaumburgschleife

Die unübersehbare Landmarke Schloss Schaumburg oberhalb von Balduinstein gilt es auf dieser gut 4 km langen Runde aus den verschiedensten Blickwinkeln zu entdecken. Unübersehbar thront das Schloss über der Landschaft und leugnet schon mit seiner Lage nicht seine Anfänge als Burg.

Sehenswürdigkeiten

  • Schloss Schaumburg
  • Panoramablicke

Die Tour

Von Balduinstein aus steigt man gleich recht steil auf die Höhe, um dann noch einen weiteren Anstieg zum Schloss Schaumburg mit seinen Türmen zu meistern. Aus den verschiedenen Perspektiven kann man immer wieder erkennen, wie Burgen- und Schlossarchitektur hier ein malerisches Ensemble bilden.

Rundwanderweg Hohe Lay

Dass das Wort Lay oder Ley etwas mit Felsen zu tun hat, weiß jeder, der die Loreley kennt. Mit einem „ordentlichen“ Felsen, hier der Hohen Lay, kann diese 6 km kurze Rundtour durch das Stadtgebiet von Nassau und angrenzenden Wäldern aufwarten.

Sehenswürdigkeiten

  • Felsen Hohe Lay
  • Nassau mit historischem Rathaus
  • Panoramablicke

Die Tour

Man muss nicht Kletterer mit entsprechender Ausrüstung sein, um den Quarzitfelsen auch von oben zu sehen und von hier die Fernsicht übers Lahntal zu genießen. Auf der Nordseite führt eine Treppe zur Aussichtsplattform und es gibt Blicke Richtung Westen zur Burg Nassau und nach Osten zum Kloster Arnstein.

Hohlenfelsbachtal-Weg

Von Hahnstätten aus dreht man auf dieser Wanderung eine ca. 8 km lange Runde durch das Hohlenfelsbachtal mit der krönenden Burg Hohlenfels, die noch immer wehrhaft das Land zu ihren Füßen zu schützen scheint. Sie wurde im 14. Jh. auf einem Kalkfelsen erbaut.

Sehenswürdigkeiten

  • Naturschutzgebiet Hohlenfelsbachtal
  • Burg Hohlenfels
  • Einige Stationen des Naturerlebnispfads

Die Tour

Der Wanderweg verlässt Hahnstätten in südwestlicher Richtung und führt entlang des Hohlenfelsbachtals durch ein Naturschutzgebiet mit verschiedenen Biotopen. Unterhalb der Burg geht die Runde weiter nach Norden zum Welschmichelkopf.

Bismarckrunde

Diese 3,4 km lange Runde über die Höhen von Bad Ems bietet Ausblicke über das historische Kurviertel und das Lahntal, von denen man sich kaum losreißen möchte. Zum anderen läuft man auf diesem nach Süden ausgerichteten Hang oft buchstäblich auf der Sonnenseite des Lebens!

Sehenswürdigkeiten

  • Neue Palisaden am Limesverlauf
  • Aussichtskanzel über dem Kurviertel

Die Tour

Offiziell startet die Tour auf dem Wanderparkplatz Trümmerborn am östlichen Rand des oberen Kurviertels von Bad Ems. Für Genießer bietet sich auch die Möglichkeit, mit der Kurwaldbahn aus dem Lahntal hoch zu fahren und die Runde von und zur Bergstation zu laufen.

Naturerlebnispfad Hahnstätten

Natur spielerisch kennenlernen und viel Spaß für Klein und Groß, das ist das Motto dieses 5,6 km langen Rundwanderwegs.

Sehenswürdigkeiten

  • 19 oft interaktive Stationen
  • Blick auf die Burg Hohlenfels

Die Tour

Schon einmal mit einem Baumtelefon telefoniert oder sich im Tierweitsprung mit dem Können von Waldbewohnern verglichen? Oder ausprobiert, wie unterschiedliche Wasserfilter wirken? Tipp: Unbedingt ein Handtuch mit in den Rucksack packen! Neben den Stationen des Rundwegs gibt es auch interessante Einblicke in verschiedene „originale“ Naturräume, wie zum Beispiel die Auenlandschaft des Hohlenfelsbaches und ihrer Vogelwelt.

Weg der Bäume

Ein idealer Rundwanderweg für den kleinen Spaziergang und besonders für Familien. Große und kleine Leute, die ihren Blick kaum vom Smartphone lösen wollen, kann man hier in den Wald locken. Wohin führen denn die vielen QR-Codes?

Sehenswürdigkeiten

  • Heimische Bäume
  • Exotische Bäume

Die Tour

Erster Stopp könnte die Rast an der Grillhütte Hungerschied sein. Hat man sich mit Fernblick vom Hunger verabschiedet, geht es auf die ideale Verdauungstour - nur der Küchendienst bringt das Zubehör zurück zum Auto. Dann könnte er aber auf der Rundtour den anderen wieder entgegen spazieren und so auch etwas von der Baumsammlung sehen.

Herthasee

Den Rat aus einem alten Schlager „Pack die Badehose ein!“ kann man hier im Sommer durchaus berücksichtigen, denn der Herthasee ist als Mittelpunkt eines Freizeitgeländes mit verschiedenen Sport- und Spielbereichen auch zum Baden da!

Sehenswürdigkeiten

  • Sportgelände
  • Kinderspielplatz
  • Bootsverleih

Die Tour

Außerhalb der Badesaison je nach Wetterlage von Mitte Juni bis Ende August kann man auch ohne Eintritt zu zahlen, an den See gelangen. Zu jeder Jahreszeit hat die Spazierrunde ihren besonderen Reiz.

Freiherr-vom-Stein-Weg

Aus verschiedenen Blickwinkeln schaut man auf dieser 3,5 km langen Runde auf die Heimat des berühmtesten Nassauer Bürgers, auf einige Spuren und Erinnerungsstätten an Reichsfreiherrn Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein (1757-1831).

Sehenswürdigkeiten

  • Schloss Nassau (nur von außen zu sehen)
  • Vom-Stein-Park (ehem. Kurpark)
  • Rundtempel mit Fernblick

Die Tour

Zu den Begegnungen mit Zitaten und Denkmälern im Vom-Stein-Park gehört auch das Entdecken der Natur im Lahntal. Wissenswertes über Tiere und Pflanzen auf dieser Strecke wird auch vermittelt. Die Strecke bis zur Lahnschleuse Nassau ist auch barrierefrei.