Regionalmuseum „Leben und Arbeiten“

Nastätten

Das Regionalmuseum "Leben und Arbeiten" führt den Besucher auf eine unvergessliche Zeitreise vor allem in die letzten beiden Jahrhunderte des
Blauen Ländchens.

Auf über 1500 qm Ausstellungsfläche ist die Lebens- und Arbeitswelt unserer Vorfahren in liebevoll und detailreich ausgestatteten Kojen dargestellt.
Verschiedene Handwerke, ein Tante-Emma-Laden, altes Spielzeug, eine Zwergschule und eine gemütliche Dorfkneipe erinnern an alte Zeiten. Sie erhalten ebenfalls einen Einblick in die Landwirtschaft und die Arbeitswelt der Frau im bäuerlichen Haushalt.

Neben wechselnden Sonderausstellungen lädt das Museum alljährlich vor Ostern zum "Osterhasenstelldichein" für die ganze Familie ein. Neben einem Bücherflohmarkt und einem Handarbeitenverkauf gibt es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen in der Dorfkneipe. Man kann in österlicher Atmosphäre basteln, malen, schminken, Ostereier färben, Osterlämmchen streicheln und Osterküken bestaunen.

Mitte November wird eine "Museumsnacht" veranstaltet. An diesem Tag zeigen Handwerker in den entsprechenden Kojen ihr Können wie z.B. Töpfern, Schmieden, Blaufärben, Drechseln, Schuhmacher, Spinnen, Weben, Korbflechten, Stuhlflechten. Die Werke von Kunstschaffenden (Klöppeln, Neues aus altem Leinen, Kränze, Glasperlen, Schmuck, Teddybären, Kunst, Gewürze u.v.m.) kann man nicht nur bewundern, sondern auch erwerben. Auch der antiquarische Bücherflohmarkt bietet zahlreiche „Schnäppchen". In der  `Schule anno dazumal´  ist es an diesem Tag erlaubt sich in die alten Schulbänke zu setzen und von der Lehrerin in altmodischer Kleidung und mit Stock abfragen zu lassen. Deftige Hausmannskost erhält man in der gemütlichen „Dorfkneipe“, den originellen blauen Glühwein gibt es im Dachgeschoss. Auf der Bühne im Sonderausstellungsraum werden musikalische Darbietungen geboten.

Zweimal im Jahr (Anfang Mai und Ende September) veranstaltet das Regionalmuseum einen Trödelmarkt auf dem Museumsvorplatz. Die genauen Termine finden sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

Die Museumskneipe/Dorfkneipe kann als offizielles Trauzimmer genutzt werden.
Es besteht ebenfalls die Möglichkeit sie für private Feierlichkeiten (bis ca. 50 Personen) zu mieten.

Bei Gruppenanmeldungen über 10 Personen besteht die Möglichkeit Kaffee u. Kuchen oder Fleischwurst u. Brötchen gegen Aufpreis vorzubestellen und in der "Dorfkneipe" einzunehmen.

Regionalmuseum "Leben und Arbeiten"
Schulstr. 31 / Museumsplatz
56355 Nastätten

Öffnungszeiten:
Mo - Fr   9.00 - 13.00 Uhr
So/Feiertage 13.30 - 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Eintrittspreise:
Erwachsene € 2,50
Kinder 6-14 Jahre € 1,00
Schulklassen € 15
Führungen
(ab 10 Personen und nur nach Voranmeldung) Eintrittspreis + € 1,00 p. Pers.
 

www.museum-leben-und-arbeiten.de

Museumsprospekt und Speisekarte.pdf

zurück