Das Museum im Grafenschloß

Diez

Museum für Stadt- und Regionalgeschichte

Hier wird die Geschichte von Diez von den ersten Ansiedlungen über das Herzogtum Nassau bis in die Moderne dokumentiert.
Die Dauerausstellung erstreckt sich über vier Etagen hauptsächlich im Gotischen Haus vom Gewölbekeller bis zum Dachgeschoss. Die Fürstengalerie, Exponate zur Vergangenheit des Grafenschlosses als Strafanstalt und ein alte Apotheke lohnen den Besuch. Freunde schöner Wohnkultur finden Einrichtungsbeispiele aus dem 19. Jahrhundert, Kunstliebhaber erfreuen sich an den Grafik- und Gemäldesammlungen. Als roter Faden zieht sich der Bezug zu Stadt und Region durch alle Abteilungen. Die Ausstellung kann in individuellen Rundgängen entdeckt werden. Orientierung und Informationen geben Texte zu den jeweiligen Räumen und Objekten. Mitmach-, Spiel- und Hörstationen ermöglichen einen spielerischen Zugang zu den verschiedenen Themen. Anfassen ist nicht überall, aber immer wieder erlaubt!
Jährlich finden Sonderausstellungen statt.

Im Grafenschloß ist auch die Diezer Jugendherberge zu Hause.

Öffnungszeiten:

Dienstag – Freitag: 9.00 – 12.00 und 14.00 – 17.00; Samstag und Sonntag: 14.00 – 17.00, Montag geschlossen. In den rheinland-pfälzischen Schulferien ist das Museum ebenfalls nur von 14.00 – 17.00 geöffnet.

Eintritt:

Erwachsene: 4.-; Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre 2.-; Kinder bis Schulalter frei.

Gruppen ab 20 Personen: 3.- pro Person; Kindergruppen ab 20 Personen: 1,50 pro Person; Schulklassen pauschal 40.-, Familienkarte: 10.-.

Wo:

Museum im Grafenschloß, Schloßberg 8, 65582 Diez, Tel.: 0 64 32 – 507 467

Das Grafenschloß erreicht man über die Schloßtreppe in der Altstadt bzw. über die Straße „Schloßberg“.

www.museumdiez.de

zurück