Burg Laurenburg

zwischen Laurenburg und Scheidt

Dieser Boden ist international: von den Nassauern stammen das niederländische Königshaus und die Großherzöge von Luxemburg ab. Auch die Aussicht vom Bergfried über das Lahntal ist fürstlich: der Blick schweift weit über das Land und tief hinein in die Höhen von Westerwald und Taunus!

Die Burg selbst hat eine ereignisreiche und wechselvolle Geschichte erlebt. Sie wurde schon im Dreißigjährigen Krieg zerstört, ist seitdem Ruine und verfiel immer mehr. Doch dann passierte der Glücksfall: Burg und Burgberg wurden von Horst Wienberg erworben. Sein Lebenswerk ist der Erhalt dieser mächtigen Anlage, wobei ihm der Verein der Freunde der Laurenburg mit Rat und Tat zur Seite steht. Im Bergfried wohnt er inzwischen selbst, dort hat er auch Platz für seine Sammelleidenschaft geschaffen: in seinem Militär-Museum befinden sich Helme, Säbel und Schusswaffen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Öffnungszeiten:

Die Laurenburg ist derzeit nur von außen zu besichtigen.

Eintritt:

-

Dies und Das:

-

Wo:

Die Zufahrt zur Burg Laurenburg liegt an der Landstraße "Scheidter Straße" zwischen Laurenburg und Scheidt. Sie erreichen die Laurenburg auch in ca. 15 bis 20 Minuten vom Dorf oder vom Laurenburger Bahnhof aus.

zurück