Bad Ems-Spaziergang

Bad Ems

Der direkt an der Lahn gelegene, wunderschön angelegte Kurpark im Kurzentrum von Bad Ems lädt zu einem Spaziergang ein. Werfen Sie hier während einer Ruhepause einen Blick auf die andere Lahnseite (Malberg), hin zum Quellenturm, der russisch orthodoxen Kirche, dem Künstlerhaus „Schloss Balmoral“ und der weißen Villa. Während Ihres Spazierganges durch Bad Ems haben Sie die Möglichkeit, das Kurhaus (im Kern nassau-oranisches Barockschloss von 1711-20) mit der Brunnenhalle, den Trinkbrunnen und den Thermalquellen und das Kursaalgebäude mit dem Marmorsaal (erbaut 1836-39) und dem Kurtheater (erbaut 1913/14), dessen gleichzeitig errichteter Anbau heute die Spielbank beherbergt, zu sehen. Schenken Sie Ihre Aufmerksamkeit den denkmalgeschützten, wilhelminischen Fassaden der Römerstraße aus dem 19. Jahrhundert: Russischer Hof (Hausnr. 23), Schützenhof (Nr. 33) und Herzog von Leuchtenberg (Nr. 40). Mitten im Kurpark liegt das „Haus der vier Türme“, ein barockes Logierhaus der Kurfürsten von Trier aus dem Jahre 1696 sowie nebenan das restaurierte, historische Badhaus, das heute ein Theater und Restaurant beherbergt. Ebenfalls im Kurpark finden Sie die Büste von Zar Alexander sowie das Kaiser Wilhelm I.-Denkmal, eines der wenigen, das den Kaiser nicht in Uniform und Herrscherpose, sondern als Kurgast (1867-1887) in Bad Ems im schlichten Gehrock zeigt.

www.bad-ems.info

zurück