Dezember

Sonntag, 03.12.2017 - Freitag, 02.02.2018

Bettendorfer Weihnachtskrippe, Bettendorf

Ein Dorf, das keine Kirche hat, sollte wenigstens eine Weihnachtskrippe vorweisen können…

So dachte man vor rund 20 Jahren und gab dem Kettensägen-Künstler Arne Wilhelm den Auftrag, aus Eichenhölzern die Heilige Familie mit den drei Weisen, Ochs und Esel, Schafe und einem Hirten in lebensgroßen Figuren zu erschaffen. Dieses Ensemble, zusammen mit einem geschmücktem Christbaum, wird alljährlich am 1. Advent in der zum „Stall von Bethlehem“ umfunktionierten Schutzhütte „Staahäjsje“ auf dem Gelände des Geologischen Freimuseums in Bettendorf aufgebaut und ist abends beleuchtet. Nach alter Tradition erfolgt der Abbau der Krippe am 2. Februar zu Maria Lichtmess.

Bettendorf in GoogleMaps zeigen